Auf der POSTALM nicht nur im Sommer mit Klassikern unterwegs.

Von Frühling bis Herbst ist Österreichs größtes Almgebiet ein Wanderparadies, im Winter ein Geheimtipp-Familien-Skigebiet. Schlemmen auf den zahlreichen Almwirtschaften geht immer. Egal ob auf Almwiesen oder Schnee, die 46 Quadratkilometer große Postalm ist immer ein Kraftort mit Traum-Panoramen drumherum. Zwischen Lammertal und dem Salzkammergut, auf 1600m erstreckt sich ein unvergleichliches Berg-Paradies. Genau der richtige Rahmen für unsere Volkswagen-Klassiker … 

… Die bleiben aber erst mal in der Garage, wenn gleich es durchaus spannend wäre, mit einem Uralt-Käfer die schneebedeckte Passstraße zu befahren. Doch wir sind auch im Winter mit Klassikern unterwegs, denn unser Retro-Michi hat mittlerweile genug Material angesammelt, um uns 70er-Stilecht auszustatten. Mit NIX-CARVING- Kneissl und Fischer-Brettln auf in den Schnee und zum Einkehrschwung zum Peter in die blonde Hütt´n. Und im Geiste sehen wir schon die grüne Wiese und viele schöne Volkswagen-Raris … 

Auch im Winter paradiesisch

Almwirt Peter mit Retro-Michi und Johannes vor der blonden Hütte

Die Postalm jetzt im Sommer, stellt Euch statt Kühen halt Volkswagen-Klassiker vor

Auf dem Weg auf die Postalm


Noch mehr zur Postalm.

 

Im Jahr 1856 war die Postalm sogar auf der Weltausstellung in Paris vertreten. Damals sollte eine Sennerin, ein Stier und zwei Kühe für die Region als Reiseziel werben. Angeblich wollte Kaiser Napoleon III sogar eine der Kühe kaufen, so besagt es eine Posse. Marketinggag oder Wahrheit? Den Namen hat die Alm von Postmeister und Hotelier Franz Koch aus Bad Ischl, der das tierische Trio mit der Sennerin nach Paris schickte. Die touristische Erschließung hat übrigens dazu geführt, dass es den Landwirten weiterhin möglich war, die Alm als Weidegebiet zu nutzen. So lebt die Alm also auch heute noch in Ihrer ursprünglichen Bestimmung weiter. Jedes Jahr verbringen ca. 2000 Kälber und 100 Pferde den Sommer auf der Postalm.   

Volkswagen-Klassiker auf der Postalm wird unterstützt von